Teilen
DE

Die Möbelmesse von Mailand fand vom 17. bis 22. April 2018 statt und war sowohl für das breite Publikum, als auch für Fachbesucher geöffnet. Von traditionell bis modern und von Polstermöbel bis Metall-oder Plastikmöbeln, fand der Besucher das gesamte Spektrum an Möbeln, Lampen und Home-Accessoires. Mehr als 434.000 Besucher wurden heuer gezählt.

Auf 205.000 m² Ausstellungsfläche waren 2000 führende Aussteller aus der ganzen Welt präsent, um die neusten Trends und Designs auszustellen. Davon waren 30% aus dem Ausland und 70%. Darunter auch einige unserer Lieferanten.

Somit war auch ein kleines Team der Firma Resch Home dabei, um in zwei Tagen viele Neuigkeiten der Möbelbranche anzusehen.

Die Messe lud zum Staunen ein.

Angefangen bei den Stühlen. Stets das Lieblingsprojekt eines Designers - und eine Herausforderung. Ob aus Massivholz, im zeitlosen Industrie-Look oder kunterbunt. Vom Klassiker "Thonet" bis zum Designerstück "Missoni" war alles zu sehen.

Klarere Grenzen setzten hingegen die Badezimmer-Anbieter. Der Trend geht Richtung Purismus. Verwendet wurden vor allem Pastellfarben in Kombination mit Holz und Keramik. Die Ausnahme stellten einzelne gemusterte Elemente dar.

Auch die, bis ins kleinste Detail dekorierten Wohnzimmer, zeigten sich einfach und modern. Die beliebte Mischung aus Lack und Holz überzeugt stets Kunden aus aller Welt.

In den Essbereichen bleibt ein vorheriger Trend bestehen, sehr oft trifft das Blech-Gestell auf die allseits beliebte Holzplatte. Ob Eiche oder Fichte, rustikale Tische mit ersichtlichen Ästen prägen viele Wohnräume auch zukünftig.

Ein weiterer Hingucker im Wohnbereich sind die gemütlichen Sofas. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Der Trend geht aber vor allem Richtung Stoff in leichten, unauffälligen Farben.

Auch die ausgestellten Schlafzimmer luden zum Träumen ein. Vom modernen lackierten Bettgestell, bis hin zum berühmten, handgefertigten Boxspringbett der schwedischen Firma "Hästens", durfte man die Gemütlichkeit aller Modelle testen.

Einen großen Ausstellungsbereich belegte das Herzstück jeder Wohnung, die Küche. Die Aussteller präsentierten vor allem neue Front-Ausführungen und genau durchdachte Details.

Zum guten Schluss wandten wir uns den Küchengeräten zu. In dieser Branche ist, aufgrund der neuen Technologien, kein Ende in Sicht. Sprachlos machten uns vor allem die Firmen "Elica" und "NicolaTesla", die mit ihren neuen gemeinsamen Kochfeldern andere in den Schatten stellen. Die Firma "Miele" präsentierte mit einigen Vorführungen den neuen "Dialog-Garer", der im Vergleich zu anderen Backöfen einiges mehr zu bieten hat, nämlich ungeahnte Koch-und Genussereignisse. Auch bei den anderen Geräte-Anbietern stehen Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, neben Qualität, besserem Bedienkomfort und exklusivem Design im Mittelpunkt.